Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Neuer Blogname, endlich

Nachdem dieser Blog nun beinahe ein Jahr existiert, wurde es doch mal Zeit, den langweiligen und eigentlich provisorischen Namen “Martin in Ruhango” zu ersetzen.

Amakuru? Etwa das ruandische Wie geht’s?

Ni meza! (ist) gut. (sprich z wie sanftes s)

Warum dieser Name? Ich berichte gerne positiv von meinem Jahr in Ruanda, denn für mich geht hier ein lang ersehnter Traum in Erfüllung. Ich möchte den gelebten Optimismus der ruandischen Kultur weitertragen, dafür steht “ni meza”.

Außerdem habe ich mal die Header/Titelbilder erneuert. Alle Bilder sind in Ruanda aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.